Wiederaufnahme des Sportbetriebes

Laut der gestrigen Bekanntgabe der NRW-Landesregierung soll die Wiederaufnahme des Sportbetriebes unter strengen Corona-Schutzmaßnahmen schrittweise in den nächsten Wochen wieder möglich werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden, wie und wann wir unter den zu beachtenden Regeln unser Sportangebot für die einzelnen Gruppen wieder aufnehmen.

Bis dahin: bleibt gesund und haltet euch fit!

 

Sprung in den Mai

Liebe Rope Skipper, liebe Eltern, liebe Vereinskollegen, liebe Unterstützer und Freunde unserer Sportart!

Für unsere Sportart Rope Skipping ist klar: Bis zu den Sommerferien wird es kein reguläres Training mehr in der Sporthalle geben können – was danach ist wird sich zeigen, aber wir werden wohl lange nicht in gewohnter Art und Weise trainieren können.

Das macht uns alle sehr traurig und auch ein wenig fassungslos. Aber nach der ersten Phase der Bestürzung und des Stillstands sind wir jetzt in der Ideenschmiede und überlegen, wie wir die einzelnen Bereiche unserer Abteilung weiter in Bewegung halten können und auch den Mannschafts- und Teamgeist der einzelnen Gruppen aufrechterhalten.

Die Pader Skipper haben jetzt ihre ersten Teamsitzungen im Videochat erlebt und in den ersten Gesprächen gute Ideen entwickelt. Die Pader Kangoos haben sich untereinander fleißig per Smartphone Videos ihrer besten Sprünge geschickt.

Im April hat ein großer Teil der Pader Skipper „solo“ bei wunderbarem Wetter tolle Videoclips gedreht, die viele Facetten im Single Rope zeigen. Ihr könnt sie ab dem 1. Mai 2020 täglich auf unserem Instagram-Kanal @paderskipper sehen.

Folgt uns und schaut in unsere Stories.

Dort könnt ihr sehen, was mit einem Seil und Motivation auch ohne Sporthalle möglich ist. Auch auf Facebook  stellen wir regelmäßig Clips ein und auch einige Zusammenschnitte unserer Auftritte, in denen wir noch gemeinsam vor Publikum springen konnten.

Im nächsten Schritt werden wir auch die jüngeren Springerinnen wieder ans Seil und weiter voran bringen!

Teilt unsere Social-Media Kanäle und gebt uns viele Likes. Das motiviert uns weiter zu machen!

Bleibt gesund, motiviert und in Bewegung!

Eure Pader Skipper

Mit den Kangoos zu den TuJu-Stars nach Werl

Sonntag zählt’s!

Am 12. Mai steigt in Werl das diesjährige Landesfinale der TuJu-Stars im WTJ.
Ab 14 Uhr geht es los in der Dreifach Sporthalle – Zum Salzbach – in Werl.

Die Pader Kangoos vom TSV Wewer treten dort gegen eine erwartet sehr starke Konkurenz an… Wir geben unser Bestes!
Vielen Dank an den Ausrichter vom Werler Turnverein von 1894 e.V. und allen ehrenamtlichen Helfern bei uns im Verein und natürlich vor Ort in Werl!

Hier noch der Link zur Ausschreibung. Darin finden sich auch die Rahmenbedingungen für die teilnehmenden Gruppen und ihren Darbietungen.

Glamour bei den Uni Baskets – „Bunt, na und“ bei Hasi Palau

Das vergangene Karnevalswochenende war ein turbulentes und anstrengendes zugleich!

Am Freitagabend waren die Pader Skipper in der Viertel- und Halbzeitpause des Westfalenderbys Uni Baskets – Phoenix Hagen im Sportzentrum Maspernplatz zu sehen. Wer das zu Hause verfolgen möchte, kann das immer im Livestream unter www.airtango.live auf dem Sofa genießen (auch im Re-Live immer noch möglich).

IMG-20190301-WA0000

Am Samstag morgen wurde dann das selbstkreierte Hasi Palau Outfit angezogen – und die Pader Skipper reihten sich mit all den anderen Jecken als Gruppe „Bunt – na und“ mit Startnummer 25 und TSV Wewer Fahne  in die Karvealsparade durch die Paderborner Innenstadt ein. Zwei Stunden lang wurde Seil gesprungen, gewunken und gegrüßt.

IMG-20190302-WA0006

Viele bekannte Gesichter winkten uns zu und auch der Geschäftsführer des TSV Wewer, Ralf Spenner, gesellte sich für ein Gruppenfoto zu uns kurz mal in die Parade und hatte sichtlich Spaß.
Die Freude war groß, als wir am Montag feststellen konnten, dass auch die Presse unsere farbenfrohen Formationssprünge wahrgenommen hat und wir uns in Text und Bild lobend erwähnt wiederfanden.

 

Abteilungsvorstand Breitensport neu gebildet: Dank an Beate, Manuela und Yvonne!

Danke, Danke, Danke an Beate, Manuela und Yvonne!

Bereits am 5. Februar 2019 wurde bei der Abteilungsversammlung der Breitensportler der Abteilungsvorstand neu gewählt. In den wohlverdienten Abteilungsruhestand verabschiedeten sich nach fast 10 Jahren Manuela Köster, Beate Vockel und Yvonne Schmidtmeier aus ihren Ämtern.

Die scheidenden Vorstandsmitglieder der Abteilung Breitensport. v.l.: Andreas Steenkolk, Yvonne Schmidtmeier, Manuela Köster, Beate Vockel, Ralf Spenner und Andre Wenkemann

Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Wewer am 22. Februar 2019 wurden die drei engagierten ehrenamtlich Tätigen dann auch würdig vom Vereinsvorstand verabschiedet. Ein großer Dank wurde für die kontinuierliche Aufbauarbeit nicht nur der Abteilung, sondern auch auch für den Gesamtverein ausgesprochen. Auch in zwischenzeitlich turbulenten Zeiten mit neuer Vereinssoftware, neuer Satzungsgestaltung und wechselnden Vorstandsmitgliedern blieben diese drei Frauen immer „am Ball“ und brachten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten für den Verein zukunftsweisend ein. Der Blick „über den Tellerrand“ war für sie stets selbstverständlich – wer seinen Mitgliedsbeitrag abgebucht verfolgt, einen TSV Turnbeutel trägt oder die Beachflag auf Veranstaltungen aufbaut, wer sich über Fördermittel in der Abteilungskasse freut, ein Vereinstrikot anzieht, an einem Wettkampf teilnimmt oder seinen Einsatz in der Abteilung vergütet bekommt, wird ihren Einsatz auch im nachhinein noch schätzen!

Neu gewählt wurden Astrid Augustin-Haberäcker als stellvertretende Abteilungsleiterin und Kirsten Wittmann als Kassiererin. Conny Bücker wurde als Abteilungsleiterin bestätigt und ist weiterhin verantwortlich für die zur Zeit drei Sparten in der wachsenden Abteilung: Rope Skipping, Badminton und Fitness.

Der neue Abteilungsvorstand umrahmt von der Vereinsführung (v.l): Andreas Steenkolk, Ralf Spenner, Astrid Augustin-Haberäcker, Kirsten Wittmann, Conny Bücker und Andre Wenkemann

Conny Bücker bedankte sich in ihrer Ansprache auf der JHV: „ 2009 hatte ich eine verrückte Idee: Auf einer Fortbildung entdeckte ich die Sportart Rope Skipping, die ich ohne viel Equipment und ohne große finanzielle Investitionen mit meinen Vorkenntnissen sofort im Verein umsetzen konnte. Damals stand ja noch die alte Sporthalle in Wewer mit ihren sehr begrenzten Möglichkeiten. Die Bewegungsfreude und die Kreativität von Kindern und Jugendlichen kann sich in dieser Sportart optimal entfalten – auch mit nur geringen finanziellen Mitteln. Ich bin sehr froh, dass der TSV Wewer mir damals die Möglichkeit gegeben hat, diese Idee umzusetzen und dass mir Yvonne, Beate und Manuela administrativ so lange zuverlässig den Rücken freigehalten haben. Der Erfolg der TSV Rope Skipper in Paderborn, im Westfälischen Turnerbund und auch im Deutschen Turnerbund und der kontinuierliche Anstieg der Mitgliedszahlen in unserer Abteilung hat mich stets bestätigt, dass die Abteilungsgründung Ende des Jahres 2009 eine gute Idee war!

Danke, danke an Beate, Yvonne und Manuela! Ohne Euch wäre Rope Skipping im TSV Wewer nicht möglich gewesen! Auch Badminton und die Fitnessgruppe werden sich dank eurem Einsatz auf den Weg machen und die Sportvielfalt in unserem Ortsteil nachhaltig bereichern.  Es lohnt sich an Ideen zu glauben und sie voranzubringen!“

Westfalenderby in der Maspernhölle

Freitagabend steigt im Sportzentrum am Maspernplatz das Westfalenderby in der 2. Basketball Bundesliga zwischen dem Gast aus Hagen und den Uni Baskets!

Die Pader Skipper springen sich in der Halbzeitpause schon mal in Stimmung, um dann am Samstag Nachmittag auf dem Paderborner Karnelvalsumzug den Hasen rauszulassen 🙂

Wir sehen uns! Hasi Palau!